Lesen in Köln-Mülheim
Seite 15 von 15
04.04.2011
Bücherverbrennung
USA - Präsident Obama hat die Verbrennung eines Korans  durch einen US-Pastor kritisiert: "Die Schändung eines heiligen Textes, auch des Korans, ist ein Akt extremer Intoleranz und Bigotterie". Die Koran-Verbrennung hatte in Afghanistan eine Welle der Gewalt ausgelöst.

Obama verurteilte die gewaltsamen Ausschreitungen ebenfalls scharf: "Als Antwort unschuldige Menschen anzugreifen und zu töten, ist abscheulich und verstößt gegen die menschliche Würde und den menschlichen Anstand", erklärte Obama. (ARD-Tagesschau)

Kommentar: Unschuldige werden ermordet, weil ein Koran verbrannt wurde. Jetzt sollen wir denken, der Koran-Zündler sei der Schuldige. Hätte er nicht gezündelt, hätten die anderen nicht gemordet. Aber keine Straftat wird nachträglich ehrenhaft, nur weil die Gründe einleuchten. (rb/MF)
Seite 15 von 15