Kalk - Beim (fiktiven) Lokalderby zwischen Köln und Düsseldorf im RheinEnergieStadion brechen plötzlich Fußball-Fans bewusstlos zusammen, einige sterben noch auf dem Weg ins ... mehr
rankenhaus. Andreas Schnurbusch arbeitet im Hauptjob als Kriminalbeamter. Deshalb ist sein drittes Buch "Mord in der Nordkurve" realistischer als mancher Fernsehkrimi. Schnurbusch liest am Freitag, den 08. Juli 2016 um 18:00 Uhr im Rheinpark aus seinem Buch. Zur Lesung im Laubengang des Betriebshofs, rechts vom Flamingo-Weiher in der Nähe des Eingangs Auenweg, lädt der Förderverein Kölner Rheinpark ein. Der Eintritt ist kostenlos, der Förderverein bittet um Spenden zugunsten seiner Arbeit. (Stadt Köln)
Mülheim - Ein Veedel, zwei Autoren, zwei Blickwinkel: Lütfiye Güzel und Marco Hasenkopf. Ein Schriftsteller und eine Schriftstellerin begeben sich auf die Suche nach neuen ... mehr
reibformen.Sie widmen sich der literarischen, interkulturellen Belebung von Köln-Mülheim. Aus zwei Blickwinkeln schreiben die Autoren im und über den Multi-Kulti-Stadtteil Mülheim. Der hier lebende Autor Marco Hasenkopf lädt einen/eine Gastautor/in für drei Monate ein, um hier gemeinsam zu leben und zu wirken. Mit dabei sind die Gastautoren Que Du Luu und Gerrit Wustmann. (PR)
Siegen - Ob Dieter Hildebrandt, Dieter Nuhr, Horst Schroth, Michael Mittermaier, Hagen Rether oder Volker Pispers: Seit über 10 Jahren gibt sich im Lÿz die deutsche ... mehr
ite die Klinke in die Hand. Daneben sorgen der Jazzclub Oase, der Filmklub Kurbelkiste, die Reihe Kultur4You mit Kinder- und Jugendtheater, regionales und experimentelles Theater, die literarische Reihe LÿzLit sowie zahlreiche Tanz-, Gesang- und Jonglageworkshops für kulturelle Vielfalt.Die ehemalige "Städtische Höhere Mädchenschule zu Siegen" ist jetzt ein veritabler Kulturort, der schon seit einigen Jahren ein Magnet für Kulturinteressierte aus der näheren und weiteren Umgebung ist. Die aktuellen Termine finden Sie links im Servicekasten. (rb/MF)
Wipperfürth - Lichtdurchflutet und großzügig präsentiert sich das Kultur- und Veranstaltungs- Zentrum "Alte Drahtzieherei" in der Wupperstraße mit der Hausnummer 8 in ... mehr
rth. Hier veranstaltet die Bürgerstiftung "Wir Wipperfürther" ein abwechslungsreiches Kulturprogramm. Ob Konzerte, Kleinkunst, Lesungen oder Theateraufführungen - hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.(Drahtzieherei)Kommentar: Kultur auf dem Land hat ihren eigenen Charme. Sie ist weniger hektisch und aufgebrezelt als in der Event-Metropole Köln und oft sind auch die Preise freundlicher. Von Mülheim aus fährt man ca. 50 min und 50 KM. (rb)
BRD - Bei vielen Jungs lässt das Interesse an Lektüre zwischen 8-12 Jahren oft nach. Der Leseknick kommt zu einer Zeit, in der sie das flüssige und mühelose Lesen längerer ... mehr
te noch nicht sicher beherrschen.Da tut ein wenig Unterstützung und Information gut. Die Interetseite "boys and books" hilft Eltern und Kindern dabei und bietet viele Informationen zur Leseförderung von Jungen.Das Herzstück der Seite sind die Buchempfehlungen für männliche Leser von 6-18 Jahren. Viele dieser Buchbesprechungen sind von den Besuchern von boys & books selbst verfasst. (md/MF)
Mülheim - Wegen einer umfassenden Renovierung wird die Stadtteilbibliothek Mülheim von Montag, 25. Juli, bis Samstag, 17. September 2016, für zwei Monate geschlossen bleiben. ... mehr
In dieser Zeit sind die Ausleihe und Rückgabe von Medien in allen anderen Stadtteilbibliotheken, an den Haltepunkten des Bücherbusses und auch in der Zentralbibliothek am Neumarkt möglich. Diese und die Stadtteilbibliothek Kalk liegen am nächsten. Die Adressen und Öffnungszeiten aller Einrichtungen der Stadtbibliothek und die Möglichkeiten zur Online-Verlängerung stehen im Internet. (Stadt Köln)
Holweide - Der Holweider Marktplatz ist um eine Attraktion reicher. In einer kleinen Feierstunde wurde dort der offene Bücherschrank eingeweiht. Möglich machte dies der "Runde ... mehr
Tisch Holweide" der Stadtteilkonferenz. "In Zeiten des Internets ist Köln mit diesem Bücherschrank ein Stück schöner geworden. Innerhalb kürzester Zeit konnte dieses Projekt realisiert werden", hoben die Initiatoren hervor. Schnell füllte sich der Schrank mit Büchern. (KWS)Kommentar: Das wäre schon der fünfte öffentliche Bücherschrank im Bezirk Mülheim. Wir finden die Schränke tückisch. Kaum hat man dort Bücher eingestellt, um das heimische Regal zu entlasten, hat man unversehens die Tasche wieder voll mit interessanter Literatur .. (rb/MF)